Unterwegs (25) CAFE DE L’AVENIR

Hinterlasse einen Kommentar


Ein kleines Café in der Camarque,

unscheinbar und schlicht.

Unter Bäumen eine Rast einlegen.

Blick über das sich im Wind wiegende Seegras.

Immer wieder kleine Seenplatten, die auf die Nähe

des Meeres hindeuten.

Le Grau du Roi ist nicht allzu weit entfernt,

genauso wie Aigues Mortes und Arles.

Etwas van Gogh, etwas Hemingway im Kopf.

Zwischen Vergangenheit und Zukunft.

L’Avenir – Zukunft…

© 2012 Text / Foto: Stefan Dernbach

Unterwegs (24) Waves

2 Kommentare


Nicht allzu weit entfernt, hatte Marcel Proust gesessen,

„auf der Suche nach der verlorenen Zeit“,

hatte auch er aufs Meer geschaut, den Wellen gelauscht.

Blicke in die Weitläufigkeit, offen, schier endlos.

Dann wieder ganz konkret.

Die Woge zerschellte am Strand…

© 2012 Text / Foto: Stefan Dernbach

Unterwegs ( 23 ) Pyrenäen

4 Kommentare


Im Land der Katharer.

Es geht bergauf.

Ehemalige Glaubensbastionen,

weit oben, dem Himmel möglichst nahe.

Dort begannen dann auch die Streitigkeiten,

wer wohl Gott am nächsten sei …

© 2012 Text / Foto: Stefan Dernbach

Unterwegs (22) down in the valley

2 Kommentare


Man kommt unten an und schaut nach oben.

Nach einer langen Geraden, steht dort die Wand.

Es ist noch nicht richtig angekommen, jenes Gefühl,

Schritt für Schritt nach oben zu müssen.

Der lange Weg schreckt etwas.

Man schaut sich einen Teil der Verlaufes an.

Soweit das Auge reicht.

Der größte Tei ist Vorstellung und Annahme.

Dazu ein paar Fakten.

Die haben aber die geringere Bedeutung,

werden oft überschätzt…

© 2012 Text / Foto: Stefan Dernbach

Unterwegs (21) Wake up

2 Kommentare


Es gab teure und billige Unterkünfte.

Die billigen waren manchmal besser.

Dort hatte man die Freiheit zu sein, wie man mochte.

Kein Kellner, kein Page.

Kein „Klopf“, „Klopf !“

„Darf ich ihnen den Kopf staubsaugen?“

Man konnte an vielen Orten schlafen.

Ein Dach über dem Kopf genügte.

Hauptsache, der Kopf war klar.

Aber wer konnte das noch von sich behaupten?

Es gab zwar Menschen, die taten das  in penetranter Regelmäßigkeit,

gaben also vor zu wissen, gaben Klarheit vor,

gaben vor, Besitzer von Verstand zu sein.

Sie gaben auch vor, alles sei in guter Ordnung und für die beste Ordnung

seien ohnehin sie prädestiniert.

Sie waren die Verfechter bestimmter Systematiken…

© 2012 Text / Foto: Stefan Dernbach

Unterwegs (20) Sundown

2 Kommentare


Mimizan.

Bevor die Sonne im Meer versinkt,

ein Blick ins sanfte Rot.

Planetarische Gefühle, dem Himmel nah.

Dem Klang der Wellen folgend,

langsam in den Schlafsack abtauchen.

Ein Blick zu den Sternen.

Der Weite folgen …

© 2012 Text / Foto: Stefan Dernbach

Unterwegs (19) Silence

1 Kommentar


Still war es dort oben.

Kaum noch Menschen.

Nur ein paar Häuser, eine kleine Siedelei.

Ein Ort für Mönche und Kranke.

Ruhe.

Einkehr.

© 2012 Text / Foto: Stefan Dernbach

Older Entries