Auf der weihnachtlichen Zielgerade:   Weihnachtskalender_nah_Dernbach2010

Päckchen, Geschenke, Schleifen.

Hier und da, eine Steilkurve,

Glatteis inbegriffen.

„Alle Jahre wieder…“

Gala. Gala. Gala.

Spendengala.

Früher zumeist nur für Afrika, mittlerweile auch für wohnungslose Deutsche,

die Obdach und Schutz suchen.

Die televisionäre Blechbüchse wird geschwungen und geschüttelt.

Man spricht verstärkt von Kinderarmut in Deutschland und prekären Lebensverhältnissen.

Die Mittelschicht schrumpft weiter. Das ist statistisch bewiesen.

Angst vor dem Absturz, Angst vor der Ohnmacht.

Die größte Angst jedoch, erwächst aus Gleichgültigkeit,

nämlich die permanente Erfahrung zu machen,

ein Nichts zu sein, völlig unbedeutend und uninteressant,

in einer Gesellschaft, die von einem Hype zum anderen jagt.

Wer nicht rennen kann, nicht klappern mit Handwerk und Schnute,

der hat schlechte Karten, besser gesagt, gar keine,

weil er / sie gar nicht mitspielen darf.

Man lässt sie einfach nicht mehr mitspielen.

Keine Teilhabe, sondern umfassendes Ausschlussverfahren.

Minute für Minute, Stunde für Stunde, Tag für Tag, Monat für Monat, Jahr für Jahr…

P.S.

Spenden für dieses Schreibprojekt können Sie unter:

Stefan Dernbach LiteraTour

Sparkasse Siegen: BLZ 460 500 01

Konto: 330 707 662

Manche nennen das Beteiligungsgesellschaft, andere  Sponsering.

Advertisements