Einkehr.

Stille.dreiAffen_nah

Nicht nur dem Geist Ruhe angedeihen lassen,

auch den Gefühlen.

Wann hat der Kampf, die Jagd eine Ende?

Kurz vor dem Fest

wird nochmal kräftig ins Horn geblasen.

Das große Halali des Kaufens.

Dabei sollte es eher das große Halali der Liebe werden,

ja wären da nicht die Anforderungen, die Herausforderungen

und das Sammelsurium aus Erwartungen und Hoffnungen.

Wo diese in den Himmel schiessen,

ist auch die Fallhöhe beträchtlich.

Der blaue Karpfen springt aus dem Kochtopf,

weil ihm die weihnachtliche Hitze unerträglich wird.

Die Sülze der Wörter, der Wackelpeter der Plattitüden,

er wird noch mit Sprühsahne versehen.

Es kann nicht süss genug sein.

Überall sind Engel unterwegs und verteilen Shopping-Prospekte.

Mit dem Weihnachtsmann direkt zum „Saturn“.

Ach, gütiger Mann, lass`mich in Ruhe.

Ich will keinen Flachbildfernseher XXXL,

mir ist die Welt flach genug …

 

Spenden für dieses Schreibprojekt können Sie unter:

Stefan Dernbach LiteraTour

Sparkasse Siegen: BLZ 460 500 01

Konto: 330 707 662

Manche nennen das Beteiligungsgesellschaft, andere  Sponsering.

Advertisements