In der Weite des Raumes,                                    Bierpinsel_morning_dernbach

lässt es sich gut atmen.

Entlang den Linien des Horizontes,

nicht an Mauern brechen,

sondern sie überfließen.

Den Widerständen ein Entgegenkommen,

vielleicht eine Umarmung,

ohne die Luft zu nehmen,

die jeder zum Atmen braucht.

 

Den Blick zum klaren Himmel gerichtet,

selbst wenn davor die grauen Wolken hängen.

Das Grauen liegt im Blick auf den Raum,

so wie die Schönheit auch.

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements