Vom sicheren Hafen aus,                               husum_goodewind

lässt sich gut schauen.

Dort wird Seemannsgarn gesponnen,

ein Leuchtfeuer entzündet,

welches den Schiffen hilft,

ihren Weg zu finden.

Klippen gibt es unter und über Wasser.

Hier und da, empfielt sich ein Lotse, nur muss man dem vertrauen. Er kennt die Untiefen, die Meeresenge, die Sandbänke. Wer jedoch auf einem Seelenverkäufer anheuert, der hat schlechte Karten, segelt nicht nach Kompass und Sternen, sondern segelt gen Meeresgrund. Wenn der Schrei ertönt:

„Riff voraus!“

ist es meist zu spät. Dafür muss man nicht die Geschichte der Titanic bemühen, das gilt für das Leben allgemein.

Advertisements